Die Chronik von Ahnsen

Für den privaten Gebrauch ist Ihnen das Herunterladen der Dateien gestattet. Die Druckversion wurde neu aufgelegt.
Die können Sie hier erwerben: Bei Dieter Gutzeit, Tel. (0 57 22) 8 46 38, bei Bürgermeister Klaus Hartmann, Tel. (0 57 22) 8 17 28 und beim Reisebüro in Bad Eilsen und bei der Touristeninformation Bad Eilsen im Haus des Gastes.

Inhaltsverzeichnis Link zum PDF
Einleitung Link zum PDF
Von der Steinzeit bis zum frühen Mittelalter Link zum PDF
Ahnsen tritt in das Licht der Geschichte Link zum PDF
Die älteste Vergangenheit des Alt-Dorfes Ahnsen Link zum PDF
Der Hochgerichtsplatz des Buckigaues im 9.-12. Jahrhundert Link zum PDF
Schelenbroick - eine wiederendeckte Ortschaft Link zum PDF
Aus dem bäuerlichen Leben Link zum PDF
Ahnsen Vehlen, Kirche verbindet Link zum PDF
Chronik des Vehlener Kirchspiels von 1804 1885 Link zum PDF
Der Wasserkrug Link zum PDF
Eine Grenze Ursache und Folgen Link zum PDF
Kinder sollen etwas lernen Schulen und Lehrer Link zum PDF
Widdensen Link zum PDF
Alte Hausnummern Link zum PDF
Die Schule zu Widdensen Link zum PDF
In der Weimarer Republik Link zum PDF
1933 1945 In der Nationalsozialistischen Zeit Link zum PDF
1945 - Ein schwieriger Neubeginn Link zum PDF
Besitzerfolgen der ältesten Wohnstätten Link zum PDF
Einwohnerzahlen Link zum PDF
Bürgermeister und Rat Link zum PDF
Vermischtes Link zum PDF
Die Ahnser "Neue Mühle" Link zum PDF
Die Ahnser Schmiede Link zum PDF
Das Eilser "Minchen" Link zum PDF
Industrie in Ahnsen Link zum PDF
Der Konsum-Verein Link zum PDF
Handel und Gewerbe um 1950 Link zum PDF
Brandschutz und Feuerwehr Link zum PDF
Karl Krentler Kindheitserinnerungen Link zum PDF
Spielmannszug Link zum PDF
Tennis Link zum PDF
Frauengymnastik Link zum PDF
Das Waidwerk in Ahnsen Link zum PDF
Seniorenclub Link zum PDF
Der Kyffhäuserverband Link zum PDF
Die Schweinekasse Link zum PDF
Die Sterbekasse Link zum PDF

Liebe Leser

Wenn Sie sich die PDF ansehen wollen, müssen Sie zum Teil mit relativ langen Ladezeiten rechnen, je nach Güte Ihrer Internetanbindung. Für private Zwecke dürfen Sie gern die Dateien auf Ihrem Rechner speichern. Als Druckversion sollten Sie an einen Kauf der Broschüre denken.