Gymnastik

Frauengymnastik

Seit 1974 gibt es die Frauengymnastiksparte in Ahnsen.

Mit ihren 80 Mitgliedern war sie 1995 eine der größten Sparten im TSV Ahnsen. Leiterin dieser Gruppe ist seit ihrer Gründung Ingeborg Grabbe.

Die Gymnastikstunden leitete Gabi Wittmann (heute verh. Jakobs). Zum Jahresende wurde mit den Spartenversammlungen auch eine Weihnachtsfeier gestaltet. Im Landhaus fand mit allen Sparten gemeinsam eine zünftige Karnevalsfeier statt. Zur Sportwoche unterstützte man die Fußballsparte mit dem Backen und Verkauf von Kuchen. Viele Jahre gab es auch eine gymnastische Vorführung auf dem Sportplatz.

Die Damengymnastiksparte unterstützt auch weiterhin den TSV Ahnsen, wenn dieses erforderlich ist. Jahrelang wurde die EMR Küche in Stadthagen besucht, um die Kochkünste zu erweitern. Das Plattdeutsche Theater in Lauenhagen ist bis heute ein beliebtes Ausflugsziel.

Viele 2-3-Tagesfahrten wurden von der Sparte unternommen. So z.B. Berlin Bundesgartenschau, Malente Host.- Schweiz, Mosel, Dänemark, Belgien, Paris Straßburg, München, Luxemburg usw. Die letzte Fahrt 2008 führte nach Mainz in den Fernsehgarten.

1986 wurde eine Jazz Sparte unter der Leitung von Beatrix Winkelhake gegründet. Jeden Mittwoch war Training. Leider fiel die Sparte später auseinander, da Trixi ein Studium als Sportlehrerin in Köln absolvierte und keine Nachfolgerin für die Jazzsparte gefunden werden konnte.

1999 feierte die Gymnastiksparte ihr 25- jähriges Jubiläum mit einem Kommers und Ehrungen.

Der Vorstand setzt sich 2009 wie folgt zusammen:
Spartenleiterin: Ingeborg Grabbe
Protokollführerin: Heike Knake
Übungsleiterin: Gabi Jakobs
Kassenwartin; Brigitte Daniel
Die junge Abteilung der Gymnastik-Sparte " Fit in den Abend" wurde 2011 gegründet.
2014 feierte die Gymnastiksparte ihren 40-jährigen Geburtstag mit einem geselligen Abend im Dorfgemeinschaftshaus.
Vorstand der Damengymnastik:
Spartenleiterin: Annegret Möller
Schriftführerin: Heike Knake
Kassenführerin: Margarete Nerge
Vertreterin der Gruppe " Fit in den Abend": Andrea Hartmann

Zum Vergrößern
bitte den Flyer
anklicken